Mein eigenes Projekt
Mein eigenes Projekt

Meisenfuttertopf

Meisen sind im Winter vor allem auf fetthaltiges Futter angewiesen. Ein selbst gebastelter Meisentopf hilft den kleinen Vögeln nicht nur zu überleben, sondern ziert auch die kahlen Bäume im Winter. Der Topf kann bereits im Herbst, wenn es mit den Temperaturen bergab geht, aufgehängt werden. So gewöhnen sich die Meisen bereits vor dem ersten Schnee an die mögliche Futterquelle. Ist die Körner-Fett-Mischung leer, so kann sie immer wieder schnell und einfach nachgefüllt werden. Doch Vorsicht! Im Frühling, sobald die Jungvögel schlüpfen, dürfen die Tiere nicht mehr mit Körnern gefüttert werden. Denn damit die kleinen Piepmatze gesund und kräftig heranwachsen können, müssen sie von den Vogeleltern mit proteinreichen Insekten gefüttert werden. Körner wären für die Jungen in dieser Zeit sogar schädlich. Der Vorteil dabei für Sie: Die erwachsenen Vögel suchen das Futter für die Aufzucht der Jungen in Ihrem Garten und halten so Schädlinge im Zaum.

Material:

Meisenfuttertopf
  • 1 Tontopf mit 10 cm Durchmesser und Loch
  • 1 Ast mit zwei Enden ca. 50 cm
  • 50 cm Hanfschnur
  • 130 g Kokosfett
  • 130 g Körnermischung für Vögel
  • 2 EL Rosinen (optional)
  • 1 EL Speiseöl

1. Das Kokosfett mit dem Speiseöl bei geringer Hitze in einem Topf zerfließen lassen.

2. Anschließend die Körnermischung unterrühren. Wer den Meisen noch einen extra Leckerbissen gönnen möchte, kann noch 2 EL Rosinen dazugeben.

3. Kokosfett erstarrt nicht bei Raumtemperatur. Daher empfiehlt es sich, die Körner-Fett-Mischung an einem kühlen Ort - z. B. im Winter draußen - abkühlen zu lassen. Währenddessen den Ast so durch das Loch des Tontopfs stecken, dass die Astgabel im Topf ist. So gelangen die Vögel einfach an das Futter, indem sie sich daran festkrallen.

4. Die Schnur an das andere Ende des Asts binden, sodass der Topf wie eine Glocke vom Baum hängt.

5. Die abgekühlte Masse mit einem Löffel in den Topf streichen und festdrücken.

6. Den Topf bei kühlen Temperaturen auf einen Baum hängen. Achtung! Ist es zu warm, schmilzt das Kokosfett und das Futter fällt auf den Boden.

Video
Video
 
CO2-Projekt
CO2-Projekt
 
Klimaschutz
Klimaschutz
 
Nisthilfe für Wildbienen
Nisthilfe für Wildbienen
 
E-Ladestationen
E-Ladestationen
 
 CO2-emissionsfreie Filialen
CO2-emissionsfreie Filialen
 
Abenteuer
Abenteuer
 
Kosmetikprodukte
Kosmetikprodukte
 
Flurreinigung
Flurreinigung
 
Grüne Smoothies
Grüne Smoothies