Ressourcen
Ressourcen

NACHHALTIGE SORTIMENTSGESTALTUNG

Der Großteil unseres Fischerei- und Meerestiersortiments stammt bereits aus verantwortungsvollen Quellen. Um unser Sortiment nachhaltig zu gestalten, haben wir uns folgende Ziele gesetzt:

  • Spätestens Ende 2020 stammen sämtliche Fischerei- oder Meerestierartikel aus den Bereichen Kühlung, Tiefkühlung und Konserven aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Fischereien und Zuchtbetrieben.
  • Für Produkte mit Fischerei- oder Meerestierbestandteilen (z. B. Thunfischsandwich, Pizza Tonno oder Tiernahrung) streben wir eine kontinuierliche Verbesserung der eingesetzten Rohwaren an.

Die Umstellung auf Fischerei- und Meerestierprodukte aus verantwortungsvollen Quellen beinhaltet für uns konkret:

  • Produkte aus zertifiziertem Wildfang (MSC)
  • Produkte aus zertifizierter Aquakultur (Bio, ASC und GLOBALG.A.P.)
  • sonstige Produkte aus gesunden Beständen bzw. verantwortungsvoller Zucht, d. h. deren Bewertung durch die Naturschutzorganisation WWF empfehlenswert oder akzeptabel ist. Bei Verfügbarkeit wird das Angebot von zertifizierter Rohware im Rahmen der Einkaufsentscheidung bevorzugt, sofern dies der Marktgegebenheit und den vorgegebenen Artikelspezifikationen entspricht.

Für sämtliche Fischerei- und Meerestierprodukte gelten nachfolgende weitere Anforderungen.

WILDFANG

Wir setzen folgende Maßnahmen mithilfe unserer Lieferanten:

  • Ausschluss illegal gefangener Ware
  • kein Einsatz von Fischen und Meerestieren, die auf der IUCN Roten Liste als "endangered" oder "critically endangered" geführt werden oder die im CITES Anhang 1 gelistet sind
  • Einsatz von Fischarten und Meerestieren, die unter CITES Anhang 2 gelistet sind, nur unter der Voraussetzung, dass die WWF-Bewertung empfehlenswert oder akzeptabel ist.
  • Vermeidung von überfischten Fischbeständen
  • Vermeidung von Fischarten aus kritischen Fanggebieten und Meeresschutzgebieten
  • Ausschluss von Dynamit und Giften
  • Reduktion des Beifangs auf ein Minimum
  • möglichst geringer Eingriff in Ökosysteme
  • Minimierung des Einsatzes besonders kritischer Fangmethoden (Grundschleppnetze, Ringwaden mit Fischsammerln (fish aggegation devices, FADs))
  • Bevorzugung schonender Fangmethoden

Zusätzliche Anforderungen bei der Beschaffung von Thunfisch:

  • Um der Verantwortung bei der Beschaffung von Thunfisch als Rohware für unsere Produkte gerecht zu werden, wird bei jedem Thunfischartikel, der nicht aus MSC-zertifizierter Fischerei stammt, eine der folgenden Maßnahmen implementiert:

    • Das für den Thunfischfang eingesetzte Fangschiff/Fangflotte wird bzw. ist im ProActive Vessel Register (PVR) registriert
    • Unser Lieferant bzw. der herstellende Betrieb ist Mitglied der International Seafood Sustainability Foundation (ISSF) und operiert nach den entsprechenden Regelungen und Vorgaben.
    • Die für den Thunfischfang relevante Fischerei unterstützt nachweislich ein entsprechendes Fischery Improvement Project (FIP), welches in der FIP Directory des SFP registriert ist und ein Rating von A, B oder C aufweist.

Keine gefährdeten Fischarten im Sortiment von HOFER:

HOFER hat sich zum Ziel gesetzt, besonders gefährdete Fischarten auszulisten. Darüber hinaus verzichten wir bewusst auf die folgenden Fischarten, sofern diese nicht aus MSC-zertifizierten Fischereien oder aus Aquakultur verfügbar sind:

  • Aal
  • Heilbutt
  • Viktoriabarsch
  • Dornhai (Schillerlocke)
  • Granatbarsch
  • Rotbarsch
  • Schellfisch
  • Seeteufel
  • Seezunge
  • Steinbeißer
  • Wolfsbarsch
  • gefährdete Thunfischarten (z. B. Großaugenthun, Roter Thun,...)

Auf Hummer verzichten wir zur Gänze in unserem Sortiment.

AQUAKULTUR

Wir setzen folgende Maßnahmen mithilfe unserer Lieferanten:

  • Reduktion negativer Auswirkungen auf (umliegende) Flora und Fauna
  • artgerechte Haltung und Bestandsdichte
  • strenge ökologische Richtlinien bei der Weiterverarbeitung
  • Vermeidung von Besatz mit Eiern oder Jungtieren aus Wildfang, außer bei Zero-Input-Systemen
  • kein präventiver Einsatz von Chemikalien und Antibiotika
  • kein Einsatz von Wachstumsförderern und Hormonen
  • Reduktion des Entkommens der Zuchttiere aus den Anlagen auf ein Minimum
  • funktionierendes Fäkalien-, Abfall- und Wassermanagement
  • keine Zucht genetisch veränderter Tiere und kein Einsatz von pflanzlichen Futtermitteln, die gentechnisch verändert wurden oder für deren Anbau Urwald zerstört wurde

Wir fördern verantwortungsvolle Zucht von Fisch und Meerestieren:

  • Wir setzen uns dafür ein, die in der Aquakultur eingesetzten Futtermittel kontrollierbar und rückverfolgbar zu machen
  • Mithilfe von Nachhaltigkeitsprojekten fördern wir aktiv den Aufbau von verantwortungsvoller Aquakultur und transparenten Lieferketten
  • Wir setzen uns dafür ein, dass bei der Aufzucht von Fischen und Meerestieren in Aquakultur der Einsatz von Ethoxyquin (EQ) in Futtermitteln sukzessive reduziert und mittelfristig kokmplett auf den Einsatz verzichtet wird.

SUCHE NACH ALTERNATIVEN

Die Bewertung unseres Sortimentes erfolgt durch Meeresbiologen der Naturschutzorganisation WWF sowie den Fachbereich CR (Corporate Responsibility) in enger Abstimmung mit dem Einkauf und unter Berücksichtigung der Einschätzungen wissenschaftlicher Akteure. Basierend auf dieser Bewertung wird für jeden kritischen Artikel überprüft, ob Alternativen zur Verfügung stehen, auf die ein Artikel umgestellt werden kann.

Der Bewertungsprozess wird mindestens einmal jährlich aktualisiert, um sich verändernde Bedingungen berücksichtigen zu können.

Darüber hinaus werden sämtliche Fischerei- und Meerestierartikel bereits während des Ausschreibungsprozesses bewertet, sofern der Artikel nicht bereits nach einem der akzeptierten Standards zertifziert ist. Bei schlechter Bewertung wird nach einer nachhaltigeren Alternative gesucht. Fischerei- und Meerestierartikel in den Bereichen Kühlung, Tiefkühlung und Konserven, für die keine verantwortungsvolle Alternative zur Verfügung steht, werden spätestens ab Ende 2020 nicht mehr verkauft.

Video
Video
 
CO2-Projekt
CO2-Projekt
 
Klimaschutz
Klimaschutz
 
Nisthilfe für Wildbienen
Nisthilfe für Wildbienen
 
E-Ladestationen
E-Ladestationen
 
 CO2-emissionsfreie Filialen
CO2-emissionsfreie Filialen
 
Abenteuer
Abenteuer
 
Kosmetikprodukte
Kosmetikprodukte
 
Flurreinigung
Flurreinigung
 
Grüne Smoothies
Grüne Smoothies