Bienenprojekt
Bienenprojekt

Wir schwärmen für Bienen - Schwärmen Sie mit!

Wir brauchen die Bienen. Und derzeit brauchen die Bienen auch uns. Denn das Bienensterben ist zu einem ernsten Problem geworden, das wir nur gemeinsam in den Griff bekommen können. Deshalb möchte HOFER zusammen mit seinen Kunden den Bienen unter die Flügel greifen.

Und das geht leichter, als man denkt: So lässt sich beispielsweise der eigene Balkon oder Garten mit einigen einfachen Handgriffen in eine Oase für Bienen verwandeln.

Wir schwärmen für Bienen

Wie wir den Bienen unter die Flügel greifen

Neben strengen Pestizidkontrollen bei Obst und Gemüse und dem laufenden Ausbau von Bio-Produkten geht HOFER mit der Initiative „Wir schwärmen für Bienen” noch einen Schritt weiter. Den Startschuss bildete der Verkauf von „bienenfreundlichen” Produkten. Zusätzlich rief HOFER zusammen mit dem Naturschutzbund einen Bienenschutzfonds ins Leben, mit welchem gezielt Bienen-Projekte gefördert werden.

Wie wir den Bienen unter die Flügel greifen

Auch im eigenen Garten hat HOFER den Bienen ein Zuhause geschaffen: Um die Mitarbeiter und Geschäftspartner besser auf die Thematik aufmerksam machen zu können, errichtete der Lebensmittelhändler bei der Zentrale in Sattledt ein Bienenhotel mit mehreren Bienenstöcken. Und darüber hinaus pflanzte HOFER mit seinen Fans auf Facebook die größte virtuelle Blumenwiese Österreichs.

Außerdem haben wir unsere Lieferanten aufgefordert, den Einsatz folgender bienentoxischer Wirkstoffe beim Anbau von österreichischem Obst und Gemüse sowie bei Schnittblumen zu vermeiden: Chlorpyrifos, Clothianidin, Cypermethrin, Deltamethrin, Fipronil, Imidacloprid, Sulfoxaflor und Thiamethoxam. Die Einhaltung wird im Rahmen unserer strengen Qualitätssicherung kontrolliert.

Video
Video
 
CO2-Projekt
CO2-Projekt
 
Klimaschutz
Klimaschutz
 
Nisthilfe für Wildbienen
Nisthilfe für Wildbienen
 
E-Ladestationen
E-Ladestationen