Lebensmittelprojekt
Lebensmittelprojekt

Sorgsamer Umgang mit Lebensmitteln - warum wir uns damit beschäftigen?

Lebensmittel im Wert von jährlich 300 Euro wirft jeder österreichische Haushalt durchschnittlich in den Müll. Viel zu viel, wie wir meinen - und deshalb Grund genug, diesem Thema mehr Aufmerksamkeit zu schenken. So starteten wir 2014, dem europäischen Jahr gegen Lebensmittelverschwendung, das Leuchtturmprojekt „Mir schmeckt’s restlos.”. Dieses widmet sich gezielt dem sorgsamen Umgang mit unserem wertvollen Essen.

Sind auch Sie ein Essensretter? Dieser Frage können Sie in einem eigenen Persönlichkeits-Check interaktiv nachgehen. In einem Selbsttest erfahren Sie auf unterhaltsame Art und Weise, welcher Typ Sie selber im Umgang mit Lebensmitteln sind. Sollte sich herausstellen, dass zu viele noch genießbare Nahrungsmittel in der Tonne anstatt im Topf landen, dann nichts wie los zum Restl-Kochen. Gutes Gelingen und guten Appetit!

essensretter.projekt2020.at

Mit gutem Beispiel voran

Wir arbeiten dafür, dass Sie die besten Produkte zum besten Preis bekommen. Dabei ist jedes Produkt, das nicht den Weg auf den Teller findet, eines zuviel - und zwar aus ethischen wie auch aus wirtschaftlichen Gründen. Und wenn Sie als Kunde sorgsam mit Ihren Lebensmitteln umgehen, sparen Sie sich dadurch auch noch jede Menge Geld.

HOFER selbst geht dabei mit gutem Beispiel voran, z. B. indem wir Lebensmittelüberschüsse in unseren Filialen durch vielfältige Maßnahmen bereits auf ein Minimum reduzieren. Oder künftig noch stärker mit Sozialmärkten und Tafeln zusammenarbeiten werden.

Ein sorgsamer Umgang mit Lebensmitteln ist wichtig.

Gemeinsam schmeckt's uns restlos

Große Herausforderungen lassen sich nur gemeinsam anpacken. Daher bitten wir neben unseren Kunden auch Schüler um Unterstützung im Kampf gegen Lebensmittelüberschüsse: Zu diesem Zweck haben wir wertvolle Tipps & Tricks gegen Lebensmittelverschwendung zusammengestellt. Darüber hinaus haben wir im Rahmen eines Schulwettbewerbs Österreichs beste Schulprojekte für weniger Lebensmittelverschwendung gesucht. Damit wollen wir bei Kindern und Jugendlichen mehr Bewusstsein für dieses wichtige Thema schaffen.

Lebensmittel sind kostbar

Unter dem Motto „Lebensmittel sind kostbar” startete auch das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft 2014 eine Allianz gegen Lebensmittelverschwendung. Teil der Allianz sind unter anderem alle österreichischen Sozialpartner, nämlich Landwirtschaftskammer, ÖGB sowie Wirtschafts- und Arbeiterkammer. Für zusätzliche Unterstützung sorgen weitere Kooperationspartner wie beispielsweise HOFER. Gemeinsam soll einmal mehr auf den sorgsamen Umgang mit unserem wertvollen Essen hingewiesen werden.

Hierzu wurde 2017 zusätzlich eine freiwillige Vereinbarung zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen bei Lebensmittelunternehmen unterzeichnet. Ziel ist es, dazu beizutragen, dass vermeidbare Überschüsse bis 2030 um die Hälfte verringert werden. Mit einer Unterschrift verpflichten sich die teilnehmenden Unternehmen zu einer Reihe an Maßnahmen, wobei wir nicht nur einen Teil, sondern beinahe alle davon bereits jetzt umsetzen:

So gelten bei uns Aktionen immer bereits ab dem ersten Stück, auf Multipack-Aktionen verzichten wir bewusst komplett. Im Obst- und Gemüsebereich bieten wir bei Bio-Produkten auch Ware der Güteklasse II an. Außerdem verkaufen wir unsere Produkte rechtzeitig vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums vergünstigt und bieten auch Brot vom Vortag zum Kauf an. Und mit zahlreichen Aktionen für unsere Kunden tragen wir laufend zur Bewusstseinsbildung über unsere Medienkanäle wie das Flugblatt, den Onlinebereich oder Social Media bei.

Lebensmittel sind kostbar
Video
Video
 
CO2-Projekt
CO2-Projekt
 
Klimaschutz
Klimaschutz
 
Nisthilfe für Wildbienen
Nisthilfe für Wildbienen
 
E-Ladestationen
E-Ladestationen
 
 CO2-emissionsfreie Filialen
CO2-emissionsfreie Filialen
 
Abenteuer
Abenteuer
 
Kosmetikprodukte
Kosmetikprodukte
 
Flurreinigung
Flurreinigung
 
Grüne Smoothies
Grüne Smoothies