Lebensmittelprojekt
Lebensmittelprojekt

Gute Ergebnisse für HOFER im internationalen Vergleich

Wir haben analysiert, welche Mengen an überschüssigen Lebensmitteln in unseren Filialen und in unserer Logistik zusammen kommen und wie viel wir an Landwirte und soziale Organisationen abgeben. Das Ergebnis kann sich - auch im internationalen Vergleich - durchaus sehen lassen: Nicht mehr verwertbare Lebensmittelüberschüsse betragen weniger als 0,6 % unseres Lebensmittelumsatzes.

Möglich wird das durch den tatkräftigen und täglichen Einsatz unserer Mitarbeiter und eine Reihe an entscheidenden Maßnahmen. Dazu gehört auch, dass unsere Obst- und Brotregale am Abend nur mehr teilweise gefüllt sind. Es steckt jedoch noch viel mehr dahinter …

Unsere zahlreichen Maßnahmen gegen Lebensmittelverschwendung

Punktgenaue Mengenplanung

Unsere Unternehmensphilosophie ist auf höchste Effizienz und eine punktgenaue Mengenplanung ausgerichtet. Restmengen und Produkte vor Erreichen des Mindesthaltbarkeitsdatums werden mit einem Sticker gekennzeichnet und preisvergünstigt angeboten.

Sortimentsbestellung

HOFER verfügt über ein übersichtliches Sortiment mit hoher Warendrehung, d.h. wir bieten Produkte an, die sich rasch gut verkaufen. Außerdem passiert die Bestellung unserer Waren nicht mittels Computersystem, sondern von Hand durch erfahrene Mitarbeiter. So werden Mengen punktgenau kalkuliert und Überschüsse vermieden.

Frische wird groß geschrieben - vom Feld direkt in die Filiale

Was heute noch am Feld wächst, ist morgen schon in unseren Regalen zu finden. Dahinter stecken eine effiziente Logistik und kurze Transportwege, die für höchste Frische sorgen und eine lange Haltbarkeit unserer Produkte sicher stellen.

Hofer bietet Produkte kurz vor Ablauf des Mindeshaltbarkeitsdatum verbilligt an.

Rechtzeitig vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums bieten wir unsere Produkte preisvergünstigt an. Auf Mengenrabatte a la „Nimm 3 Produkte, zahl 2“ verzichten wir allerdings ganz bewusst. Denn wer zuviel kauft, lässt auch mehr übrig.

Durch ein ausgeklügeltes Logistiksystem bietet Hofer immer qualitativ hochwertige Produkte

Bleibt trotz bester Logistik, punktgenauer Planung und allfälligen Preissenkungen vor Geschäftsschluss dennoch einmal etwas übrig, geben wir überschüssige Lebensmittel - sofern es die Qualität erlaubt - an soziale Organisationen und an Landwirte aus der jeweiligen Region ab.

Wir analysieren laufend, wie viele Produkte - trotz all dieser Maßnahmen - in den Filialen übrig bleiben. Der angegebene Wert von 0,6 % an nicht mehr verwertbaren Nahrungsmitteln zeigt zwar, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Dennoch arbeiten wir stets an weiteren Optimierungen, wie beispielsweise der intensiven Zusammenarbeit mit Sozialmärkten und Tafeln. Langfristig haben wir ein klares Ziel vor Augen: Jede Filiale soll - sofern geografisch und logistisch möglich - bis zum Jahr 2020 überschüssige Lebensmittel an karitative Einrichtungen spenden.

Aktuelle Studie bestätigt unsere Philosphie

Der sorgsame Umgang mit Lebensmitteln liegt nicht nur HOFER, sondern auch ganz Österreich am Herzen - das bestätigt eine aktuelle Studie des SORA-Instituts aus dem Jahr 2014: Von insgesamt 700 befragten Personen war sich der Großteil einig, dass die Verschwendung von Nahrung ein großes Problem darstellt. Damit zeigen die Konsumenten bereits jetzt ein hohes Bewusstsein im sorgsamen Umgang mit Lebensmitteln. Und viel Engagement obendrein, denn jeder Einzelne möchte laut Studie künftig einen Beitrag leisten, um seine persönliche Lebensmittelverschwendung zu verringern.

Aktuelle Studien bestätigen, dass Menschen immer bewusster mit ihren Lebensmitteln umgehen.

Konkret haben sich 61 % der Befragten vorgenommen, in Zukunft weniger Lebensmittel wegzuwerfen. Außerdem können rund 80 % gut damit leben, dass Brot und Gebäck abends nur mehr teilweise in den Supermarkt-Regalen zu finden ist. Und beinahe die Hälfte der Österreicher wünschen sich mehr Informationen rund um die richtige Lagerung und das Haltbarmachen von Lebensmitteln

Video
Video
 
CO2-Projekt
CO2-Projekt
 
Klimaschutz
Klimaschutz
 
Nisthilfe für Wildbienen
Nisthilfe für Wildbienen
 
E-Ladestationen
E-Ladestationen
 
 CO2-emissionsfreie Filialen
CO2-emissionsfreie Filialen
 
Abenteuer
Abenteuer
 
Kosmetikprodukte
Kosmetikprodukte
 
Flurreinigung
Flurreinigung
 
Grüne Smoothies
Grüne Smoothies